2011-2020 - eÖGD

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

über eÖGD > Archiv


eÖGDD

IIT-PORTAL    FÜRs
GGESUNDHEITSÄMTERs
















sArchiv 11-20s



ehemalige Nebenstelle Iserlohn des Gesundheitsamtes des Märkischen Kreises

Archiv des Jahres 2011
Grippe Web
31.12.2011: Das RKI hat ein weiteres Instrument zur epidemiologischen Erfassung von Influenzaerkrankungen namens GrippeWeb eingeführt.

Government four you
08.12.2011: Die CEBIT wirft ihre Schatten voraus: Auf dem Messestand der BfIT können sich die Besucherinnen und Besucher zu den drei Schwerpunkten "Open Government", "Smart Government" und "Trusted Government" informieren und aktuelle Anwendungen selbst ausprobieren.

Neue Materialien
05.12.2011: Die aktuellen Materialien zur Informationstechnologie in den Gesundheitämtern der Amtsarztkurse in Düsseldorf und München sind nunmehr in der Downloadsektion dieser Seite unter "Mixtum" als Skript   und Vortrag erhältlich.

Willst Du den Rest Deines Lebens Zuckerwasser verkaufen, oder willst Du mit mir kommen und die Welt verändern?
19.11.2011: Wissen Sie wer dies gesagt hat ? Die Projektgruppe Netzpolitik im Bundesministerium des  Innern gab im Rahmen eines von der Konrad-Adenauer-Stiftung angebotenen Seminars fünf Stunden Rede und Antwort zu aktuellen Internet-Themen, vor allem dem (N) Onliner Atlas 2011. Hierbei wurde auch der obige Ausspruch thematisiert. Seine Herkunft lässt sich klären anhand des aktuellen Beitrages des Beauftragten der Bundesregierung für Informationstechnik.

Gesundheit einmal anders
12.11.2011: ...unter diesem Titel sind nun alle 13 Podcasts des  Gesundheitsamtes des Rhein-Kreises Neuss aus diesem Jahr auch in  Buchform erhältlich. Ob "Aus die Laus", "In Viagranti", "Feuchtgebiete"  oder  "Aus heiterem Himmel", der ÖGD bietet eben nicht nur  Alltägliches....
Hygienekontrolleure - Das Forum
15.10.2011: Die Hygienekontrolleure vergfügen über ein neues hochprofessionelles Forum. Besuchen Sie es und registerieren Sie sich!

Die Impfuhr
07.10.2011: Eine schöne Idee, interaktiv umgesetzt und auch für den ÖGD interessant: "Die Impfuhr" von der Initiative "Präventionspartner.

Die Telemed 2011
03.09.2011: Mit dem Untertitel "Perspektiven für IT-gestützte Services am 3. Gesundheitsstandort"  findet am 19.10.2011 in Berlin statt. Die technikgestützte Erfassung  von Vitaldaten in den eigenen  vier Wänden, medizinische Smartphone-Apps  und andere Services setzen sich immer mehr durch und werden von unterschied­lichen Trägern erbracht, z. B. Krankenhäusern, Sozialstationen und privaten Dienstleistern. Die Telemed 2011 befasst sich mit der übergreifenden Nutzenbewertung solcher Angebote, Fragen der Koordination sowie einheitlicher technischer Standards. Exemplarisch werden Best-Practice Beispiele wirtschaftlich sinnvoller telemedizinischer und AAL-Services vorgestellt. Die rechtliche und wirtschaftliche Einordnung der  Leistungen in den Kontext der gesetzlichen Krankenversicherung bzw. des privaten Gesundheitsmarktes sowie die Anforderungen des Medizinproduktegesetzes runden den Themenschwerpunkt ab. Daneben wird  die Veranstaltung wieder einen Überblick zum aktuellen Stand in der Gesundheitstelematik und Telemedizin geben.

Hygieneinspektoren in NRW
31.08.2011: Der Berufsverband der Hygieneinspektoren in NRW ist mit einem professionellen Internet-Auftritt präsent.
56 Vorträge des Bundeskongresses in Trier
12.08.2011: Die Konfgressbeiträge sind eingestellt, abrufbar unter: http://events.bsbb.de/event/bvoegd-kongress/Vortraege_vom_Kongress_2011.html.

Amtsarzt-Podcast
25.07.2011: Das Gesundheitsamt des Rhein-Kreis Neuss hat eine Podcast-Reihe zu aktuellen Gesundheitsthemen mit musikalischen, historischen  und literarischen Anleihen aufgelegt. Aktuell geht es um Zecken "Zeckenalarm", EHEC "Der Pate" und den Medienkonsum von Jugendlichen "213 Minuten". Im August wird das  abwechslungsreiche Spektrum der Tätigkeit der Amtsapothekerin erläutert "In Viagranti"!.

Forum für Hygienekontrolleure
24.07.2011: Das Fachforum für Hygienekontrolleure im ÖGD hostet Kai Breker.

Dr. Brähmer - der neue Shooting-Star der Hygiene-Szene
23.07.2011: Unterhaltsames Online-Video des Universitätsklinikums Essen zur Krankenhaushygiene mit dem Comedy-Star Dr. Brähmer.

Elektronische Visitenkarte
05.07.2011: Das Gesundheitsamt der Städtregion Aachen erläutert in einem 2:20-Minuten-Spot sein Aufgabenspektrum auf YouTube.

Pressearbeit
22.06.2011: Da die Nachfrage an Neuigkeiten und Meldungen im medizinischen wie gesundheitsbezogenen Bereich eine stark steigende Tendenz zeigt, gibt es Dienste wie Premiumpresse, die Pressemeldungen zu Unternehmen oder Dienstleistungen wie auch Neuigkeiten in diesem Themenbereich über das Portal einem breiten Internetpublikum zugänglich zu machen.

e-Government - neues Städte-Ranking
09.06.2011: Ernst & Young haben städtische Kommunen einem Internet-Qualitätsranking unterzogen. Auch kleine Städte wie Gummersbach wußten im Netz zu punkten.

Vergessen im Internet
28.05.2011: Der Ideenwettbewerb "Vergessen im Internet" des BMI befindet sich in der Startphase. Anfragen nimmt Frau Geisler unter ideenwettbewerb@bmi.bund.de gerne entgegen.

Gesundheitsämter-Ranking
13.05.2011: Auf dem Kongress des Berufsverbandes der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitswesens in Trier wurden in einem Workshop "Internetbasierte Webanwendungen für Gesundheitsämter" besprochen. Der Vortrag zu dem aktuellen Internet-Ranking der Gesundheitsämter (mit allen aktuellen Links) kann hier heruntergeladen  werden (Achtung: 10 MB).

Forum der besonderen Art - der Suchtbriefkasten
10.05.2011: Das Gesundheitsamt Frankfurt/Main gibt bei Fragen Hilfestellungen über ein Suchtforum im Internet.

Projekt-Datenbank
06.05.2011: Die Diabetes -Projektdatenbank zieht vom Nationalen Aktionsforum Diabetes mellitus zur Deutschen Diabetes-Stiftung um.

Neues SurvNet
27.04.2011: Die neue SurvNet Version 3.0 des RKI ist da. Dieses Programm zur Erfassung und Auswertung meldepflichtiger Erkrankungen kann auf Grundlage des Anwenderhandbuches - Arbeitsversion 1.1. - vom 15.02.2011 studiert werden. Anfragen unter survnet@rki.de.

BVITG - ein neuer IT-Zusammenschluss
10.04.2011: Der neu gegründete Bundesverband der Gesundheits-IT ist unter der Internet-Adresse http://www.bvitg.de  erreichbar. Die Arbeitsgruppen beschäftigen sich unter anderem mit der digitalen Spracherfassung, dem Medizin-Produkte-Gesetz und der Telematik  Struktur in Deutschland.

IT-Standards
04.04.2011: Bundesweite Standards in der öffentlichen Informationstechnologie (IT) werden künftig in Bremen entwickelt. Die Koordinierungsstelle für  IT-Standards von Bund und Ländern hat am Freitag, den 1. April 2011 ihre Arbeit aufgenommen.

eGovernment-Wettbewerb
03.04.2011: eGovernment-Komponenten  werden im Rahmen eines Wettbewerbes prämiert. Näheres finden Sie in der Wettbewerbsbroschüre sowie unter www.egovernment-wettbewerb.de. Einsendeschluss ist der 20. Mai 2011.

Datenaustausch und Schnittstellenstandard im ÖGD
27.03.2011: Im Gesundheitsamt der Stadt Leipzig erarbeitet man einen Standard für den Datenaustausch von Einrichtungen des öffentlichen  Gesundheitsdienstes,insbesondere der Gesundheitsämter, mit Behörden und Unternehmen sowie   für die Fachberichterstattung unter Nutzung von eGovernment-Komponenten der Bundesländer.

Blended Learning
22.03.2011: Die Online-Lernplattform ILIAS der Akademie für Ärztliche Forbtildung der ÄKWL und KVWL sowie der Simulator der Firma INMEDEA GmbH ermöglichen eine virtuelle Leichenschau.

Fortbildungen mit Präsenz des Autors dieses Projektes
25.01.2011: Der Autor dieses Projektes ist auf dem ÖGD-Kongress des Bundesverbandes zu Gast. Zusammen mit Herrn Kollegen Dr. Mathias Otto von UMINFO präsentiert er die 20 besten Gesundheitsämter im Netz am  Freitag, 13.05.2011, von 11.00 Uhr bis 12:30 Uhr in Trier.  
Anläßlich des 40-jährigen Bestehens der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen  Düsseldorf hält Dr. Michael Dörr ferner am 07.07.2011 einen eigenwilligen Vortrag zu modernen ÖGD-Mythen unter Einfluss der  Zeit.

Geografische Informationssysteme
05.03.2011: Hervorragendes Update zu GIS im ÖGD: Herr Kollege Prof. Kistemann hat einen Aufsatz zum räumlichen Blick auf Gesundheit veröffentlicht.

Umfrage-Tool
06.02.2011: Umfrage zur Beliebtheit Ihres Amtes oder zu anderen Themen lassen sich professionell realisieren über Surveymonkey. Bis zu 100 Teilnahmen kostenlos!
Addendum
Relaunch
In dieser Dekade erfolgte der dritte Relaunch. Die Seite ist nun responsive. Außerdem überläßt Gründer Dr. Michael Dörr das Projekt nach mehr als 20 Jahren seinem Nachfolger.
Archiv des Jahres 2012
Mails
25.12.2012: Der Landkreis Stade hat die EU-Dienstleistungsrichtlinie ins Netz gestellt. Außerdem informiert er über rechtssichere E-Mails. Interesse ?

Beliebt
24.12.2012: Vier Seiten dieses Projektes lagen im Jahr 2012 in der Gunst der User weit vorn: Der App-Überblick, die Kollegen-Seite, das Gesundheitsämter-Ranking sowie der Fortbildungskalender.

2013
22.12.2012: Allen Nutzern dieses Projektes ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr. eÖGD wird Sie auch im kommenden Jahr über Internet-Lösungen für den ÖGD auf dem Laufenden halten.

Masern-Brief
21.12.2012: Der Impfbrief gibt aktuell Auskunft über die Masern-Situation in Deutcshland.

online-Terminbuchung
02.12.2012: Neben den Verzeichnissen zu Selbsthilfegruppen stellen Online-Terminbuchungen eine weitere attraktive eGovernment-Dienstleistung der Gesundheitsämter dar. Informieren Sie sich hierüber auf der Subseite dieses Projektes unter eGovernment->Terminmanagement.
Die Stadt Berlin beschreibt die stürmische Entwicklung in diesem Bereich über die letzten Jahre in einem sehr eindrucksvollen Bericht einschl. prägnanter Grafik.

Public Health
24.11.2012: Als erstes Gesundheitsamt bundesweit stellt sich diese Behörde im Rhein-Sieg-Kreis international vor.

Ingolstadt vorn
23.11.2012: Unter dem Motto „Vorsprung durch eGovernment für Wirtschaft, Kommunen und Verwaltung“ hat Bayern in diesem Jahr zum dritten Mal den Bayerischen eGovernment-Löwen verliehen. Mit dem Preis werden hervorragende und in der Praxis bewährte (auch mobile)eGovernment-Anwendungen der kommunalen und staatliche Verwaltungen ausgezeichnet. Die Stadt Ingolstadt hat den ersten Preis erzielt. Das Gesundheitsamt imponiert durch die klar strukturierten Bereiche Gesundheitsschutz, -hilfe und -förderung.

Amtsärzte in der Bewertung
21.11.2012: Die Arzt-Auskunft der Stiftung Gesundheit informiert über die Benotung einzelner Amtsärzte.

Die Webseite des Gesundheitsamtes im Spiegel der Popularität
17.11.2012: Wieviele andere Seiten verweisen auf das Gesundheitsamt ? Wie hoch ist der Page-Rank? Backlinktest.com gibt detaillierte und verbindliche Auskunft.

Informationen mit Zugangsberechtigung
16.11.2012: Einzelne Gesundheitsämter beiten für bestimmte Zielgruppen Sonderinformationen an. Hierbei werden zugriffsberechtigte Portale z.B. für Ärzte oder den Öffentlichen Dienst installiert. G2B oder G2G heißen die Begrifflichkeiten. Beispiel gefällig? Dann besuchen   Sie die Seite des Oberbergischen Kreises.

eGBR
15.11.2012: In NRW startet das elektronische Heilberuferegister.

Neues App-Portal
14.11.2012: Der Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik hat ein eGovernment-Portal für Apps aus den Verwaltungen freigeschaltet. Hier ist auch der Bereich Gesundheit vertreten.

Flashmob des Gesundheitsamtes
06.11.2012: In Köln machen Senioren mobil. Das dortige Gesundheitsamt hat den ersten Flashmob des ÖGD inszeniert.

Belehrung fremdländisch
01.11.2012: Merkblätter zur Hygienebelehrung in 21 (!) Sprachen beim Gesundheitsamt Gelsenkirchen.

Zertifiziertes Amt
01.11.2012: Das Gesundheitsamt des Kreises verfügt über ein offiziell akkrediertes Qualitätsmanagementsystem.

Neues Computermodell
29.10.2012: Das Max-Planck-Institut weist auf eine jüngst entwickelte Computersimulation  hin, die die Infektiösität der Betroffenen quantifiziert. Ein völlig neuer Ansatz, mit meldepflichtigen Erkrankungen umzugehen.

IT-Shooting Star
27.10.2012: Luis von Ahn löst womöglich bald die Herren Gates, Page, Cook und Bezos ab. Sein interessanter Werdegang umfasst die Entwicklung von Captchas, Duolingo und Crowdsurfing. Im ÖGD sind seine Ideen leider bislang noch nicht etabliert.

Online-Umfragen
26.10.2012: Online - Umfragen lassen sich - auch für das Gesundheitsamt - erstellen mit Q-Set.

LOGO
18.10.2012: Gesundheitsamt mit LOGO : Der Kreis Coesfeld macht es vor.

App-Ehrenkodex
13.10.2012: Vergleichbar mit den Institutionen HON, DISCERN und AFGIS ist die Initiative Präventionspartner. Anhand deren Webseite lassen   sich Testberichte zu Health-Apps abrufen. Auch kann ein Ehrenkodex  ermittelt werden, der der Validität der Anwendung entspricht.

Deutsches Medizin Forum
12.10.2012: Das Deutsche Medizin Forum bietet auch diesem Projekt eine Plattform zur Diskussion:
                              
Flyer zu diesem Projekt eÖGD
05.10.2012: ...zum Herunterladen und Ausdrucken !

Bewertungen
28.09.2012: Die Webseite des Gesundheitsamtes des Landkreises Peine lässt sich anhand einer vierstufigen Skala bewerten und schneidet hierbei unter Berücksichtigung von bislang 108 Stimmen hervorragend ab. Auch die Seiten des Gesundheitsamtes der Stadt Bonn können benotet werden. Ebenso die des Gesundheitsamtes der Stadt Köln, des Gesundheitsamtes Rheinisch-Bergischer Kreis und des Gesundheitsamtes des Kreises Recklinghausen (leider ohne Mitteilung des Ergebnisstandes).

Page Rank
18.09.2012: Wie hoch steht Ihr Gesundheitsamt in der Gunst von Google? Der (Larry)-Page-Rank lässt sich ermitteln.

Aktuelles Infektionssgeschehen
17.09.2012: Das Gesundheitsamt des Landkreises Holzminden stellt aktuelle Infektionsdaten ins Netz.

Gesundheitsdienliches
16.09.2012: Der Landkreis Hildesheim spricht die Internet-Generation in ihrer Terminologie an: Von "BlitzerFlitzer" über "Gesundheitsdienliches" bis "Podcasts". Aufgepeppt für die Aufgeweckten!

Newsletter
15.09.2012: Inhaltlich hochwertige Gesundheitsinformationen lassen sich per Newsletter an interessierte Bürger versenden. Optivo bietet hierzu als Ratgeber eine unentgeltliche Broschüre an.

Korrekter Umgang mit E-Mails
05.09.2012: Gar nicht mehr so einfach: E-Mails wollen zügig gelesen,   beantwortet und archiviert werden. Ein - auch behördlich gebotener - pragmatischer Umgang mit dieser elektronischen Post ist sicherzustellen. Zu allen Fragen gibt hier die kompetente Webseite eetiquette Auskunft.

Gesundheitsmobil
17.08.2012: Der ÖGD wird mobil. Im Landkreis Nordwestmecklenburg wird Beratung auch außerhalb des Dienstgebäudes angeboten.

650.000 Formulare abgerufen
16.08.2012: Das Landratsamt München verzeichnet einen stolzen Rekord: 650.000 Dokumentenabrufe erfolgten in den letzten 12 Monaten. Nicht unbeteilgt war hierbei das Gesundheitsamt.

Veranstaltungen im Gesundheitsbereich
12.08.2012: Das Gesundheitsamt Schwerin verfügt über einen eigenen Veranstaltungskalender im Netz !

App des Gesundheitsamtes
09.08.2012: Nun ist sie da. Eine App zu Hygienemaßnahmen bei MRSA-Vorkommen. Mit Videos, Dokumenten und prägnanten Texten. Gesponsert von EUrSafety Health-Net. URL: www.mrsapp.rhein-kreis-neuss.de. QR-Code hier ->.

Sitemap eines Gesundheitsamtes
03.08.2012: Die Gesundheitsbehörde des Landkreises Schweinfurt präsentiert sich mit eigener Sitemap.

So soll ein Formular-Server aussehen...
31.08.2012: Einen plastischen Eindruck über ärztliche Zuständigkeiten vermittelt das Gesundheitsamt des Landkreises Rottal-Inn.

So soll ein Formular-Server aussehen...
20.07.2012: Formulare gibt es in unterschiedlichsten Versionen.   Bürgerfreundlich ist ein umfassendes Angebot dieser Varianten. Der Landkreis Neu-Ulm trägt diesem Aspekt Rechnung.

Google Alert
18.07.2012: Sie haben ein Interesse an regelmäßigen aktuellen Informationen zu einem ÖGD-Thema ? Google Alert hilft kostenlos weiter.

Teampräsentation
17.07.2012: Das Team des Gesundheitsamtes des Landkreises Neumarkt stellt sich in Schrift und Bild vor.

Web-Evaluierung
14.07.2012: Eine Bürgerbefragung zu jeder Webseite des Gesundheitsamtes ist über ein Feedback-Modul des Gesundheitsamtes des Landkreises München vorgesehen. Nachahmenswert !

Infektionstelegramm
12.07.2012: Die aktuellen Infektionserkrankungen sind im sog . Infektionstelegramm stets aktuell abrufbar. Hierfür sorgt das Gesundheitsamt des Landkreises Miesbach.

Gesundheitslandschaft
03.07.2012: Das Gesundheitsamt des Rhein-Erft-Kreises hat sie kreiert: die Gesundheitslandschaft im Internet.

Elektronische Befundübermittlung
29.06.2012: Das Gesundheitsamt des Landkreises Hof ist Vorreiter der elektronischen Befundübermittlung von Wasserproben.

Neue Kriterien für medizinische Webseiten
29.06.2012: Die "Stiftung Gesundheit" hat Ihren Kriterienkatalog für   medizinische Seiten um die Items für Barrierefreiheit erweitert. Das Deutsche Ärzteblatt berichtet.

Social Media und Epidemien
23.06.2012: Was mit Google Flu Trend begann wird nun systematisch erforscht: Das RKI widmet sich mit M-Eco der Validität von Twitter und Facebook-Einträgen zu Infektionskrankheiten. Gegenüber dem herkömmlichen Meldeverfahren gem. IfSG gewinnt man aktuelle Daten wesentlich zeitnäher.  

Social Media
18.06.2012: Wie gehen Behörden mit Twitter, Facebook und Co. um? Die neuen Guidlines "Social Media" geben hierüber Aufschluss.

Barrierfreiheit
07.06.2012: Einen hervorragenden Überblick gibt hier der Landkreis  Bad Tölz-Wolfratshausen. Außerdem sehenswert: die dortige Tag-Cloud.

Nachdenkliches und Heiteres
04.06.2012: Wohl einzigartig in der eÖGD-Szene: Heiteres und Nachdenkliches liefert eine Seite der Selbsthilfegruppen aus dem Gesundheitsamt Augsburg.

EU-Dienstleistungsrichtlinie
28.05.2012: Die EU-Dienstleistungsrichtlinie verlangt u. a. den   sogenannten "Einheitlichen Ansprechpartner" für behördliche Dienste und   verfügt auch in Deutschland über einen eigenen Internet-Auftritt.

Netzwerk eHealth
27.05.2012: eHealth for Regions ist die überaus erfolgreiche Initiative von Herrn Prof Trill in  Schleswig-Holstein zur Verbesserung  von IT-Gesundheitsstrukturen in der Ostseeregion.

Gesundheitsamt einmal anders
01.05.2012: Das Gesundheitsamt des Landkreises Vechta präsentiert sich im Netz in modernem Design und in angenehmem Kontrast zu den Auftritten anderer Behörden und Kommunen.

Epidemiologie - einmal anders
24.04.2012: Seit Google- Insight for Search steht die offizielle Meldepflicht für Infektionskrankheiten auf dem Prüfstand: Das M-Eco-Project von Frau Dr. Kerstin Denecke stellt weitere elektronische Datenakquisen-Alternativen zur Diskussion, wie das Deutsche Ärzteblatt berichtet.

Gesundheitsangebote für benachteiligte Gruppen
23.04.2012: Unter dem Webauftritt "Gesundheitliche-Chancengleichheit" sind auch viele Gesundheitsämter mit ihren Angeboten zur Gesundheitsförderung verzeichnet.

Aktuelle Infos aus dem ÖGD täglich
22.04.2012: ....liefert Google-Alert. Ob Schwangerschaftskonfliktberatung, Borreliose oder Übergewicht im Kindesalter. Lassen Sie sich benachrichtigen!

Epidemiologie mit Laienangaben
21.04.2012: "Aktiv gegen Grippe" oder Influenzanet  - ein neues Portal ermöglicht eine bessere epidemiologische Einschätzung der Influenza. Das EU-Projekt Epiwork ist der Motor dieses bereits jetzt erfolgreichen Surveillance-Netzwerkes. Der Ansatz ist allerdings ungewöhnlich, denn die Angaben stammen von 46.000 freiwilligen Laien.

Hygienebelehrung als ePayment-Flexible-Lösung
04.04.2012: Das Gesundheitsamt des Rhein-Kreies Neuss präsentiert eine klassische eGovernment-Löung in neuem Gewand: die Hygienebelehrung als G2C-Anwendung.

Selbsthilfe interaktiv
04.03.2012: Die NAKOS bietet eine Kommunikationsplattform für gemeinschaftliche Selbsthilfe im Web 2.0 an.

Literaturrecherchen
03.03.2012: ....sind nun auch über ein Metatextbook vornehmbar. 90.000 Aufsätze lassen sich entsprechend durchforsten. Vergleichbare Möglichkeiten bieten Scirus und Medscape.

Rund ums Gewicht
02.03.2012: Das Gesundheitsamt des Kreises Schleswig-Flensburg stellt drei komfortable Verzeichnisse ins Netz. Hiervon bietet ein Register auch Ansprechpartenr für adipöse Kinder und Erwachsene.

Elektronische Meldung von Infektionskrankheiten
02.03.2012: Das Gesundheitsamt des Rhein-Kreises Neuss hat ein Pilotprojekt zur Sofort-Meldung von Infektionen auf den Weg gebracht. Initiator ist das Zentrum für Telematik in Gesundheitswesen in Bochum. Projektherr das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter NRW. Ärztezeitung und Ärzteblatt berichten aktuell.

Impfdatenbank
01.03.2012: Die BZgA bietet einen neuen Info-Service zum Thema "Impfen".

Gesundheitsportal
23.01.2012: Ein erstes kommunales Gesundheitsportal fasst die Leistungen aller Gesundheitsdienste - auch des Gesundheitsamtes - zusammen. Prof. Trill (Fachhochschule Flensburg · Flensburg University of Applied Sciences) sorgte für eine innovative Umsetzung.

Internettherapie
01.01.2012: Net-step ist ein innovatives, bundesweit bedarfsorientiertes Pilotprojekt, in   dem Menschen mit dem Erkrankungsbild der Sozialen Phobie (ab Mitte 2012 auch Depressionen und Sexuelle Funktionsstörungen)die Möglichkeit haben, eine ambulante Psychotherapie über das Internet durchzuführen.
Archiv des Jahres 2013
Elektronischer Gesundheitskalender
15.12.2013: Wie auch in den letzten Jahren ist im Gesundheitsamt des Rhein-Kreises Neuss wieder ein Gesundheitskalender erstellt worden. Für das Jahr 2014 gibt er zunächst Auskunft über die Gesundheitstage, Blutspendetermine und Veranstaltungen mit Gesundheitsbezug. Multimediale Ergänzung findet er jedoch erst im Internet. Dort können Sie Interviews mit Experten und Texte mit musikalischen, literarischen, historischen und künstlerischen Anleihen abrufen. Hier gibt es einen ersten Eindruck.

TB-App
16.11.2013: Wir hatten bereits darüber berichtet (s.u.) . Nun ist sie veröffentlicht: Eine App zur Tuberkulose namens ExplainTB!

Thriller aus dem Gesundheitsamt
05.11.2013: Amtsarzt Dr. Dörr aus dem Rhein-Kreis Neuss hat anlässlich des Vorlesetages am 15. November eine eigene Kurzgeschichte   veröffentlicht. "Fest im Griff" heißt das Werk, das Medizin, Sport und   Spannung zusammenführt. Aufgenommen im Tonstudio des Medienzentrums   Holzheim steht es nun Literatur- und Podcastfreunden unter  http://www.rhein-kreis-neuss.de/de/buergerservice/presse/2013/678-fest-im-griff-ein-thriller-des-amtsarztes-zum-vorlesetag-am-15-november.html  zur Verfügung.

Erste Komödie eines Gesundheitsamtes
27.10.2013: Mal etwas ganz Neues: Das Gesundheitsamt des Landkreises Rhön-Grabfeld empfielt eine Komödie.
"50 oder die junge Kunst des Alterns" heißt das der demographischen Entwicklung Rechnung tragende Werk.

Facebook zur Gesundheitsförderung
23.09.2013: Eine Arbeitsgruppe der Ludwig-Maximiliams-Universität München hat gesundheitsfördernde Aktivitäten von im Facebook-Account ihrer Studierenden analysiert: Status quo von präventionsrelevanten Gesundheitsthemen im sozialen Onlinenetzwerk Facebook – eine Inhaltsanalyse.

Organigramm
10.09.2013: Leider stellen nur ganz wenige Gesundheitsämter ihren Organisationsplan ins Internet. Das Gesundheitsamt des Landkreises Märkisch-Oderland geht hier mit gutem Beispiel voran.

Impfkritik und -vorzüge im Internet
09.09.2013: Dr. Gerhard Buchwald gilt als einer der prominentesten Impfgegner in medizinischen Reihen. In einer neuen Veröffentlichung geht Dr. C. Betsch (CEREB) nun auf die Rolle des Internets hinsichtlich positiver und negativer Einschätzung von Impfungen ein. Hochinteressant!

Dessau-Roßlau
13.08.2013: 36 Partner dieses Projektes haben Links auf eÖGD gesetzt. Die Stadt Dessau-Roßlau gehört seit heute auch dazu. Herzlichen Dank!

URL-Metrik
10.08.2013: Die Webseite Ihres Gesundheitsamtes in der Ranking-Übersicht: Finanzieller Wert, Verweise, Rang, Besucherströme - all dies liefert ein Dienst namens URLMetriken kostenlos. Als Beispiel kann die entsprechende Auskunft über diese Seite dienen.

Neue ÖGD-Fachgruppe bei Medperts
21.07.2013: Herrn Kollege Kaunzner verdanken wir die Einrichtung einer neuen ÖGD-Community. Beteiligung erwünscht!

Impfung in Neu-Ulm
12.07.2013: Endlich einmal wieder ein Video aus dem ÖGD: Neu-Ulm propagiert die Masernimpfung.

ÖGD-Veranstaltungen
11.07.2013: Der Ärzteverband ÖGD Bayern führt einen aktuellen Terminkalender zu bundesweiten Fortbildungsveranstaltungen. Seminare, Tagungen und Kongresse können hier publik gemacht werden.

Medperts
07.07.2013: Medperts ist ein neues Internetportal für Ärzte, das ähnlich wie Xing einen geschlossenene Fachaustausch zulässt. Sowohl die dort vertretenen Themenbereiche "Nosokomiale Infektionen" als auch "Mobile Medien" sind für Besucher dieser Homepage interessant.

Neuer digitaler Personalausweis und Gesundheitsamt
03.07.2013: Das Gesundheitsamt Würzburg zeigt Perspektiven. Der neue Personalausweis lässt dort bald die Meldung von Infektionskrankheiten und die Anmeldung zur Hygienebelehrung zu.

Podcast
01.06.2013: Das Gesundheitsamt der Städteregion Aachen erklärt die Arbeit eines Gesundheitsamtes.

Zugriffszahlen und Merkblätter
21.05.2013: Das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel stellt  einen exzellenten Download-Service zur Verfügung. Wahlweise kann man  sich hier jedes Dokument ansehen oder herunterladen. Auflistbar sind  die Dateien entweder auf- oder absteigend nach Datum und nach  Zugriffen!

Interview zu GovData
19.05.2013: In "Blickpunkt öffentliche Gesundheit" - Seite 3- findet sich ein ausführliches Interview zu dem Thema "ÖGD und frei verfügbare Daten im Netz". Anlass ist die Freischaltung des GOVDATA-Portal des Bundes.

Außergewöhnlicher Service
05.05.2013: Einen besonderen und einzigartigen Service bietet das Gesundheitsamt des Wartburgkreises zur Qualitätssicherung der eigenen Internet-Seiten an: Hier kann der Bürger Unstimmigkeiten des Layouts oder Inhaltes direkt übermitteln.  

11. NRW-Dialog Infektionsschutz
02.05.2013: Am 10.04.2013 fand eine Fachtagung in Dortmund statt. Veranstalter war das Landeszentrum für Gesundheit NRW. Der Beitrag des eÖGD-Autors befasste sich mit der neuen MRSApp des EurSafety HealthNet und des Gesundheitsamtes des Rhein-Kreises Neuss unter dem Titel MRSApp-eine Smartphone-App zum Thema MRSA.

Infektionsmanager
14.04.2013: Das Augenmerk des EurSafety Health-net Projektes liegt  auf der Intensivierung der Patientensicherheit auf dem Gebiet der Infektionskrankheiten. Der bedachtsamere und vorsichtigere Einsatz von Antibiotika in der Krankenpflege kann dabei hilfreich sein. Das Dashboard "Infektionsmanager" besteht aus einigen hervorragenden Webanwendungen, die beim Erarbeiten einer verantwortungsvollen Handhabung der Antibiotika helfen können.

Poster-Ausstellung
06.04.2013: Aktiv gegen Krebs  heißt die Ausstellung des Gesundheitsamtes Forchheim. Weitere Messen, Ausstellungen und Aktionen von Gesundheitsämtern sind auf dieser Plattform unter der Rubrik "Kunst"->"Galerie" aufgeführt.

Versorgungsatlas
11.03.2013: Das Zentralinstitut der KV stellt Datenmaterial für einen Versorgungsatlas zusammen. Erfahren Sie die Rauchquote und die Adipositasprävalenz in den Gemeinden und Kreisen.

Telemedizin
21.02.2013: Telemedizinische Projekte gibt es auch in Gesundheitsämtern. Vorreiter ist der Ostalbkreis. Dort hieß es "Schneller gesund dank Telemedizin".

Gesundheitstest zum STD-Bereich
17.02.2013: Einen Gesundheitstest bietet das Gesundheitsamt des Landkreises Reutlingen unter dem Motto "Testen Sie Ihr Wissen" an.

Hygiene-Standard für Gesundheitsämter
10.02.2013: Die Auflistung der gültigen Desinfektionsmittel findet man beim Verbund für angewandte Hygiene. Sie wird durch unabhängige Experten erstellt.

Behördenfinder
09.02.2013: Der Behördenfinder  hat auch die Dienstleistungen Ihres Gesundheitsamtes registriert. Er geht auf eine Initiative des Bundes namens GOVDATA - Datenportal für Deutschland - zurück.

Online Formular
08.02.2013: Rarität: Ein Formular zur Meldung einer Großanlage gem. § 13 (5) unter Nutzung des elektronischen Personalausweises bietet das Gesundheitsamt Münster an.

ExplainTB!
30.01.2013: Ein großer Teil der Tuberkulosepatienten in Europa ist aufgrund von Sprachbarrieren oder Analphabetismus durch konventionelle Aufklärungsmaterialien nicht erreichbar. ExplainTB! möchte als App eine Bibliothek von kurzen Aufklärungsfilmen für Tuberkulosepatienten und deren Angehörige aufbauen. Die Filme sind in zahlreichen Sprachen verfügbar und über QR-Code-Poster für Ärzte, Pflegepersonal, Sozialarbeiter, Mitarbeiter der Gesundheitsämter und Betroffene selbst kostenlos verfügbar. Das Projekt ist eine unterstützungswürdige Crowdfundinginitiative von Oberarzt Dr. Christian Herzmann, Forschungszentrum Borstel.

ÖGD-Veranstaltungskalender
29.01.2013: Kollege Andreas Kaunzner hat auf seiner Internetseite einen Kalender eingerichtet, auf der alle für den ÖGD interessanten Termine eingestellt werden können. Eine Mail an Herrn Kaunzner unter kaunzner@oegd-bayern.de ist ausreichend.

Sitemap
28.01.2013: Gibt es selten: die Sitemap eines Gesundheitsamtes. Das Gesundheitsamt Schweinfurt hat ein solches strukturiertes Verzeichnis erstellt.

Oegd.de im Fokus
25.01.2013: Das Ärzteblatt berichtet über dieses Projekt. Schon gelesen?

Google als Gesundheitsamt
24.01.2013: Google sorgt für einen schnelleren Datentransfer meldepflichtiger Erkrankungen und liefert zudem einen besseren epidemiologischen Überblick meint die Süddeutsche Zeitung. In der Tat lassen sich seit Jahren über eine Auswertung von Suchbegriffen regionale Häufungen von Infektionen zeitnah darstellen.

Ursprünge des Internet
13.01.2013: .. vermittelt eine noch bis Mitte 2013 organisierte Ausstellung in Mons/Belgien im dortigen Mundaneum.

Neuer Interessenverband
12.01.2013: Der Bundesverband Internetmedizin widmet sich unter anderem auch medizinischen Apps.

Gesundheitskalender 2013
09.01.2013: Alle wichtigen Gesundheitstage 2013 bietet eine DINA 3-Übersicht zum Ausdruck. Laden Sie sich den Gesundheitskalender des Gesundheitsamtes des Rhein-Kreises Neuss herunter.

Gesundheits-Informations-Dienst
07.01.2013: Anbieter und derern Angebote in Baden-Württemberg komfortabel aufbereitet: GID.

Prototyp einer Gesundheitsdatenbank
05.01.2013: Der Gesundheitswegweiser des Rems-Murr-Kreises fasst Selbsthgilfegruppen, präventive Gesundheitsangebote für Senioren, KITA-Aktivitäten und fremdsprachige Gesundheitsangebote vorbildlich zusammen.

ÖGD und Telemedizin
03.01.2013: Zukunft pur: telemedizinische Projekte im Geschäftsbereich Gesundheit des Ostalbkreises. Sie behandeln chronische Wunden, Sturzprophylaxe und das Tele-EKG!

eÖGD-Skript
02.01.2013: Aktuelle Handouts und Vorträge zu eGovernment im ÖGD nun verfügbar unter der Download-Sektion dieser Homepage. Danke an beide Akademien in München und Düsseldorf!

Grippeweb
01.01.2013: Das Grippeweb  zählt nunmehr rund 3000 registrierte Nutzer und stellt eine völlig neuartige Form der epidemiologischen Auslotung eine Infektionskrankheit   dar.
Archiv des Jahres 2014
Zukunftssichere Medizinlandschaft
28.12.2014: Die ambulante medizinische Versorgung im Kries Hersfeld-Rotenburg wird über die Einrichtung eines Gesundheitsnetzes optimiert werden. Ein sicherlich vielversprechendes Modell für kommunale Gebeitskörperschaften mit hohem ländlichen Flächenenanteil.

eGovernment-Wettbewerb
24.12.2014: Die neusten digitalen Angbeote von Kommunen im Wettstreit: Zwei Kategorien könnten hierbei auch auch für Gesundheitsämter von Interesse sein: Bestes eGovernment und bestes eHealth Projekt 2015.

Vom Gesundheitsamt zur Public Health-Agentur
23.12.2014: Oberfränkische Gesundheitsämter stellen sich der Herausforderung moderner kommunaler Gesundheitsförderung.

Barrierefrei
15.12.2014: ...gestaltet sich auch die Seite des Fachdienstes Gesundheit des Landkreises Hersfeld-Rotenburg zur Anmeldung von   paramedizinischen Berufen - insbesondere durch die exzellente Vorlesefunktion.

Bündnis gegen Depression
10.12.2014: Ausgehend von einer Nürnberger Initiative im Jahr 2001 hat sich inzwischen eine Reihe von Gesundheitsämtern um ein "Bündnis gegen Depression" verdient gemacht - so auch das Gesundheitsamt des Landkreises Marburg-Biedenkopf. Die Webseite hierzu ist hervorragend konzipiert.

TwistWeb
09.12.2014: Aus dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbauund Forsten Rheinland-Pfalz: TWISTweb stellt Gesundheitsbehörden, Wasserversorgungsunternehmen und Untersuchungsstellen einen virtuellen Analysendatenbogen per Internet zur Verfügung. Dieser ermöglicht die Anforderung von Untersuchungen, die automatische Datenübernahme und die Übermittlung von Ergebnissen in Echtzeit. TWISTweb enthält umfangreiche Funktionen zur Kontrolle, Auswertung, statistischen Beurteilung und graphischen Darstellung von Trinkwasserdaten. Die Einrichtung und Darstellung von Messstellen sowie der Trinkwasserverteilung erfolgt mit Hilfe topographischer Karten in Verbindung mit einem Geo-Informationssystem (GIS).
Herrn Kollegen Hans-Georg Eberwein, Referatsleiter des Landesuntersuchungsamtes, dankt der Autor für den Hinweis!

Erregersteckbriefe
08.12.2014: ...bietet die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung an. Auch das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises hat auf dieses Angebot verlinkt.

Infektiologisches Meldesystem überflüssig?
17.11.2014: Google hatte die Idee: Mit "Insight for search" sollten anhand von Suchbegriffen Epidemien vorausgesagt werden. Dies war auch bereits Thema auf eÖGD. Nun scheint sich offenbar auch Wikipedia als seuchenprognostisches Instrument zu eignen. Adé §§ 6 und 7 Infektionsschutzgesetz?

Gesundheitsamt auf MEDICA
13.11.2014: Am Mittwoch, den 12. November um 10.30 Uhr stellte der Autor diese Webprojektes auf der MEDICA „Wichtige Internet-Anwendungen des öffentlichen Gesundheitsdienstes“ vor.

Übersetzung
08.11.2014: Sowohl für ausländische MitbürgerInnen als auch BürgerInnen in Nachbarstaaten können in die Heimatsprache übersetzte Informationen hilfreicher sein als auf Deutsch abgefasste Mitteilungen. Der Fachbereich Gesundheit (=Gesundheitsamt) des Lahn-Dill Kreises bietet daher das Goggle-Translate System offensiv auf der eigenen Webseite an.

ÖGD-Jobbörse
06.11.2014: Die Jobbörse Jobs-BVÖGD ist für alle Ärzte geeignet, die eine Anstellung im öffentlichen Gesundheitsdienst suchen. Betrieben wird die Stellenbörse  vom BVÖGD - Bundesverband der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes e. V. und dem bundesweiten Jobspezialisten www.kliniken.de/jobs.

Gesundheitsamt auf MEDICA
25.10.2014: Das Gesundheitsamt des Rhein-Kreises Neuss wird auf der diesjährigen MEDICA im Rahmen des Gemeinschaftsstandes der Landesregierung Nordrhein-Westfalen in Halle 3, Stand C 80, vertreten sein Es werden präsentiert das euregionale Projekt „EurSafety Health-net“ einschließlich der App „MRSApp“, die mittlerweile insgesamt bereits mehr als 12000 Mal aufgerufen worden ist, das Qualitätshandbuch für den Rettungsdienst, das die im Rhein-Kreis Neuss geltenden rettungsdienstlichen Standards und leitliniengerechte Verfahrensanweisungen beschreibt, die dazu gehörende Smartphone-Applikation „EVM_RKN“, das Stadtteilprojekt „aufgeweckt“, optimierte und stadtteilbezogen vernetzte Gesundheitsförderung und Prävention für Kinder bis zu sechs Jahren, 75 Jahre Schulzahnpflege im Rhein-Kreis Neuss und eine eGovernment-Lösung für die Hygienebelehrung.
Am Mittwoch, den 12. November um 10.30 Uhr wird der Autor diese Webprojektes zum Thema „Wichtige Internet-Anwendungen des öffentlichen Gesundheitsdienstes“  (Dachterasse des Gemeinschaftsstandes) vortragen. Herzliche Einladung!

Big Data
24.10.2014: Das BIG DATA-Portal der Stadt Frankfurt bietet auch Informationen aus dem Bereich "Gesundheit" an. Vorbildlich!

Risiken
13.10.14: Medizinische Entscheidungen verlangen keine absoluten Einschätzungen sondern relative Abwägungen. Das Harding-Zentrum greift mit einer Vielzahl von Expertisen diese, für den ÖGD gerade im umweltmedizinischen Bereich geltende Feststellung auf.

Gesundheitsinformationen
11.10.14: Das Institut für Wirtschaftlichkeit ind Qualität im Gesundheitswesen bietet verlässliche und objektive Informationen - auch zu Themengebieten des ÖGD.

KollegInnen aus Gesundheitsämtern
26.09.2014: …. können sich nun auch im Rahmen dieses Webprojektes gerne mit Foto und einigen biografischen Anmerkungen oder sonstigen Kommentaren einbringen. Der Erstellung einer eigenen Webseite unter der Rubrik „Kollegen“ steht dann nichts mehr im Wege. Einer regen Resonanz auf dieses Angebot steht nun nicht mehr im Wege!

Internetmedizin
23.09.2014: Mit dem Bundesverband für Internetmedizin wird der Health-Community im Netz Rechnung getragen.

Amtsärzte sind unverzichtbar
22.09.2014: …. und verfügen daher über eine hervorragende berufliche Perspektive. Außerdem werden sie auf Grund Ihrer Expertise und Objektivität in der Bevölkerung geschätzt. Das Tätigkeitsspektrum ist trotz des Wegfalles der kurativen Komponente vielgestaltig und interessant. Viele Gesundheitsämter suchen derzeit entsprechende KollegInnen. Interessenten erkundigen sich bitte vor Ort, beim Berufsverband der Ärzte des ÖGD oder direkt beim Autor.

Webinale
31.08.2014: Nocht etwas aus Offenbach: Die Zukunft ist jetzt! Das "Webinale Visions „Datability“-Symposium" zur Digitalen Gegenwart am 11.09.2014.

Aktuelle Infektionsdaten
24.08.2014: ...liefert das Gesundheitsamt des Landkreises Offenbach in monatlichem Turnus: vorbildlich!

Noch ein Blick in die Zukunft
22.08.2014: erlaubt die neue RICOH-Studie. Danach sind Drohnen und Roboter in der Büro-Arbeitswelt keine Zukunftsmusik mehr.

Erregersteckbriefe
20.08.2014: Informationen zu den gängigsten Infektionkrankheiten in verschiedenen Sprachen sind auf einer Homepage des Bundesverbandes der Ärzte des ÖGW zu finden.

Gesundheitslandschaft
14.08.2014: Die Gesundheitslandschaft des Rhein-Erft-Kreises liefert ein schönes Beispiel für die Behandlung von ÖGD-Themen in übersichtlicher und attraktiver Form.

ExplainTB - App und Webseite
13.08.2014: Tuberkulose-Erkrankungen nehmen in Deutschland in den   letzten Monaten wieder zu. Neben Quarantäne, Diagnostik und Behandlung gibt eine weitere Methode, der Ausbreitung entgegenzuwirken: Informationen via ExplanTB!, der aktuell überarbeiteten App einschl. Webseite.

Elektronische Rechnungen
12.08.2014: Anlässlich einer neuen europäischen Richtlinie hat die Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik den Leitfaden „Elektronische Rechnung in der öffentlichen Verwaltung“ herausgegeben. Der Leitfaden richtet sich auch an Gesundheitsämter.

Büro-Arbeitswelt der Zukunft 4.0
10.08.2014: 2 Umfragen zur Wirkung von Arbeitsbedingungen und Nutzung von Kommunikationstechnologien  finden zurzeit große Resonanz. Das Fraunhofer-Institut beschäftigt sich   darüber hinaus mit dem Arbeiten im Büro der Zukunft "Office 21". Die Gesundheitsämter sollten hier Ansprechpartner No. 1 sein.

MRSApp
08.08.2014: Glückwunsch die MRSApp wurde in diesen Tagen zum 12.000 Mal abgerufen. Hier geht's zum ->MRSApp-Flyer .

Apps im Kommen
05.08.2014: Jeder 5. Deutsche nutzt inzwischen Medizin- und Gesundheitsapps - dies besagen zumindes die Umfrageergebnisse von IKK-Classic. Zu den gefragtesten Apps führt ein Artikel in der Deutschen Apotheker Zeitung.

Der 1. Preis beim eGovernment-Wettbewerb
03.07.2014: .......unterstreicht die Notwendigkeit von Geodatensystem. Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung forschte zu dem "'Missing Link‘ zu flächendeckendem eGovernment“.

Supercomputer
29.06.2014: Nur einer unter den Top Ten aus Deutschland: JuQueen, die Rechenmaschine der Kernforschungsanlage Jülich.

Backlinks
07.06.2014: Zahlreiche Komunen verweisen auf dieses Internet-Angebot: z.B. Dessau -Roßlau, Landkreis Hersfeld-Rotenburg, Landkreis Leer, Neumünster, Stadt Nürnberg, Rhein-Kreis Neuss, Salzgitter, Ortenau Kreis.
Vielen Dank!

Ärzte in Sozialen Medien
29.05.2014: Eine interessante Publikation für Kolleginnen und Kollegen aus den Gesundheitsämtern, die sich  beruflich  und auch privat bei Facebook, Twitter, DMF, Coliquio und Xing einbringen, hat die Bundesärztekammer veröffentlicht.

Agonie des Glücks
27.05.2014: Werbesprüche dienen der Verbreitung  einer Marke oder  Dienstleistung und sind vorwiegend ökonomisch geprägt. Slogans wie „Da weiß man was man hat!“ oder  „Wir machen den Weg frei!“ erzeugen aber auch ein positives Stimmungsbild, das der Kunde mit dem Unternehmen in Verbindung bringen soll.
Ein  Gesundheitsamt nimmt gesetzliche Aufgaben im Sinne der Allgemeinheit  wahr. Auch eine Behörde kann aber eine entsprechende Reputationspflege zu betreiben. Im Internet bieten hier Slogangeneratoren (www.sloganizer.net, www.sloganizer.de) ihre Dienste an und verheißen erfolgreiche Parolen. Ein erster Test ergab den Spruch:„Das Gesundheitsamt – Versuchung in der Agonie des Glücks.“Weniger sperrig wirkt da schon „Das Gesundheitsamt hat’s in sich!“ Vielleicht bleibt es dann doch besser bei einer Werbung durch eine vernünftige Qualität der Leistung – auch dies spricht sich schließlich herum.

Qualitätssicherung
21.05.2014: Zukunftsweisend und modern: Eine Online -Befragung zu seinem Internet-Angebot bietet der Landkreis Waldeck-Frankenberg an.

Stiftungen und ÖGD ?
20.05.2014: Gesundheitsämter sind um Finanzierungsquellen bemüht, um auch außergewöhnliche Projekte zu fördern. Fundraising, Stiftungen, Crowdfunding sind die dazugehörigen Begriffe. Gibt es Mitarbeiter, die diesbezüglich Erfahrungen haben?

FAQs zur Hygienebelehrung
19.05.2014: Das Gesundheitsamt der Region Kassel thematisiert die  Hygienebelehrung und bietet Antworten auf die häufigsten Fragen. Nachahmenswert !... und ein Grund, ein Portal zu den häufigsten ÖGD-Fragen zu eröffnen. Mehr hierzu in wenigen Tagen.

ÖGD-Kongress
09.05.2014: Allen Teilnehmern des ÖGD-Kongreses in Magdeburg wünscht der Autor dieses Webprojektes einen konstruktiven Informationsaustausch!

Betriebliches Gesundheitsmanagement
08.05.2014: Das Simulationsprogramm SIM4BGM der AOK eröffnet neue Perspektiven im Online-Management von betrieblichen Gesundheitsleistungen.

Gesundheitsjournal des Gesundheitsamtes
07.05.2014: Ein eJournal zur Gesundheit hat der Kreis Ostholstein auf den Weg gebracht. Hier erhalten Sie einen Zugang zu dem informativen Medium, das es auch in einem nutzerfreundlichen Layout gibt.

Versorgungsatlas
25.04.2014: Alles spricht von BIG DATA: In der Tat gibt es inzwischen auch hervorragende Datenpools für Gesundheitsämter. Als Beweis fungiert der Versorgungsatlas, welcher beispielsweise die vorgenommenen Masernimpfungen im Überblick zeigt.

Medizin 3.0
20.04.2014: Zum Kongress "Leben 3.0 - Treffpunkt Zukunft" am 14. Mai in Frankfurt lässt sich mit dem Paper "Gesundheit 2030" ein Blick in die Zukunft werfen.

FAQs
19.04.2014: Im Internet Usus, bei Gesundheitsämtern aber noch nicht so richtig angekommen. Die häufigsten Fragen der Bürger - und die entsprechenden Antworten. Das Gesundheitsamt Berlin-Steglitz hat diese Rubrik bereits eingeführt.

Gesundheitsämter - Hygiene-Check
18.04.2014: Auch für Gesundheitsämter interessant: Der Hygiene-Check der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, primär gedacht für niedergelassene Koleginnen und Kollegen.

Sparsame Schrift
15.04.2014: Das Schriftbild Garamond hilft Papier sparen. Für alle ressourcenorientierten Nutzer gibt es gute Neuigkeiten.

Fachportal Inneraum
07.04.2014: Das Fachportal Innenraumluft des Umweltministeriums NRW beinhaltet in komprimierter Form die wichtigsten Informationen rund um den Themenbereich Innenraumluft, beispielsweise bezüglich der Zuständigkeiten im öffentlichen und privaten Bereich, im Hinblick auf Handlungsanforderungen bzw. -möglichkeiten und gibt ergänzend hilfreiche Hinweise zur Kommunikation von Innenraumluftproblemen. Ein eigener Bereich bietet Informationen über die für den Nutzerkreis relevantesten Innenraumluft-Schadstoffe, deren Wirkungen, sowie zusätzliche Hinweise zum Vorkommen im Alltag und - wo dies möglich ist - zur Problemvermeidung.

Infoportal für kommunale Zusammenarbeit
29.03.2014: Inforo  heißt ein Web-Zusammenschluss für die Themen "Frühe Hilfen" und das Ziel "Gesund aufwachsen". Träger sind Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V. und die BzGA -Nationales Zentrum Frühe Hilfen.

Sehtestgeräte & Audiometer
27.03.2014: Das Gesundheitsamt Wartburgkreis hat in den vergangenen zwei Jahren die Untersuchungstechnik im schulärztlichen und amtsärztlichen Dienst hinsichtlich der Einführung einer papierlosen Patientenakte modernisiert. Unter anderem wurden neue Sehtestgeräte und Audiometer mit Anbindung an die PC Technik eingeführt. Nun sind noch funktionsfähige Sehtestgeräte der Marke Rodenstock bzw. Vistec R11,R12   und R21 sowie Audiometer vom Typ Bosch ST-20 vorhanden. Die Geräte wurde regelmäßig gewartet und sind in einen ausgezeichneten Zustand. Dies Geräte stahen ab sofort für einen geringen Betrag anderen Gesundheitsämtern zur Verfügung. Ansprechpartner ist Herr Andy Blaufuß(Tel:  03695/61 74 27, Fax: 03695/61 74 99) im  Landratsamt Wartburgkreis / Gesundheitsamt / SG Amtsärztlicher Dienst, Verwaltung.

EDV im ÖGD - Brandneue Materialien
23.03.2014: Auch wenn das 5. EDV-Forum am 25. März ausgebucht ist, alle Materialien hierzu können noch bis April heruntergeladen werden. Einen Account erhalten Sie über Andrea Ebels / Nordrheinische Akademei für Ärztliche Fort- und Weiterbildung.

Insights for Search
20.03.2014: Jahrelang galt die GrippeFlu-Seite von Google als Alternative zu dem herkömmlichen IfSG-Meldesystem. Nun sind wir dieser Vorstellung beraubt.

Ärzte im Netz
14.03.2014: Ein neues Merkblatt der Bundesärztekammer schafft Klarheit zum ärztlichen Mitwirken in Sozialen Netzen. Die Broschüre "Praxis-Homepage" informiert seitens der Ärztekammer Nordrhein zum beruflichen Internet-Auftritt.
 
Evaluierung der Lebensmittelpersonal-Beratungsstelle
10.03.2014: Extrem bürgerfreundlich präsentiert sich das Gesundheitsamt Berlin Charlottenburg-Wilmerdorf, indem es die Auswertung zur Zufriedenheit der Besucher der Hygienelehrung in Echtzeit erfasst und ins Netz stellt.

Projektdatenbank NRW
06.03.2014: Eine Datenbank mit Projekten zur Gesundheitsförderung hat das Landeszentrum für Gesundheit in NRW auf den Weg gebracht.

Leistungsschau in Erfurt
03.03.2014: Eine hervorragende Ausstellung im Gesundheitsamt Erfurt informiert über die Leistungvielfalt im ÖGD.

Fehlerhafte Links
02.03.2014: Ein wichtiger t3n-Artikel zum Linkaufbau - auch für den ÖGD relevant.

Über die wissenschaftliche Anerkennung medizinischer Leistungen
28.02.2014: Über die Beihilfefähigkeit  -sprich wissenschaftliche Anerkennung - von diagnostischen und therapeutischen Verfahren müssen Amtsärzte immer wieder entscheiden. Mit dem IGEL-Monitor gibt es nun eine Datenbank, die Gesundheitsdienstleistungen wie Bachblüten-, Colon-Hydro- oder Eigenbluttherapie bewertet.

Behördliche Stoffdatenbank
27.02.2014: Aktuelle, umfassende und  verlässliche Informationen  über umweltrelevante Eigenschaften von chemischen Stoffen und Zubereitungen sind auch für die Umweltmedizin von großer Bedeutung. Der gemeinsame Stoffdatenpool des Bundes und der Länder bietet eine Fülle von Informationen - auch für den ÖGD.

You Tube
25.02.2014: .....bietet nun die Interviewreihe des Autors zu Gesundheitstagen 2014 im Überblick an.

Todesursachenstatistik
12.02.2014: Um eine valide Todesursachenstatistik zu erhalten, bedarf es einer korrekten Ausfüllung der Todesbescheinigung. Außerdem erleichtert die verantwortungsbewußt durchgeführte und entsprechend dokumentierte Todesfeststellung die gesetzlich vorgeschriebene Plausibilitätskontrolle. Hierzu hat das DIMDI einen exzellenten Flyer veröffentlicht.

Weltkrebstag
04.02.2014: Der Weltkrebstag richtet sich an die Bevölkerung und bietet so ein ideales Terrain für die Öffentlichkeitsarbeit des Gesundheitsamtes. Das Gesundheitsamt des Landkreises Günzburg informiert über regionale epidemiologische Daten.Das Gesundheitsamt des Rhein-Kreises hat eine Interview-Reihe aufgelegt, die auch das Thema Krebs behandelt.

eGovernment-Wettbewerb
03.02.2014: Der 13. eGovernment-Wettbewerb zeichnet zukunftsweisende Projekte und Behörden  aus, die die Transformation der Verwaltung durch  Digitalisierung ganzheitlich unterstützen, den Kooperations-gedanken  in der Verwaltung und zwischen Organisationen  fördern oder die Nachhaltigkeit im Sinne von Green Economy 2.0/Blue Economy stärken. Eine umfassende Beschreibung des Wettbewerbs und Ihre Teilnahmemöglichkeit finden Sie in  unter egovernment-wettbewerb.de.

5. EDV Forum für Gesundheitsämter
01.02.2014: Am 25.03.2014 werden sich wieder die EDV-Enthusiasten aus den Gesundheitsämtern die Klinke in die Hand geben. In der Ärztekammer Nordrhein in Düsseldorf  findet an diesem Tag nämlich ein ganztägiger Workshop zu eGovernment-Lösungen im Öffentlichen Gesundheitsdienst(ÖGD) statt. Das so genannte EDV-Forum bietet in seiner nunmehr 5. Auflage  einen Informationsaustausch zu Sozialen Netzwerken, Apps, dem Einsatz des digitalen Personalausweises und der  besseren Positionierung der Webseiten von Gesundheitsämtern in Suchmaschinen. Darüber hinaus können weitere Materialien zu ÖGD-spezifischen EDV-Themen wie Crowd-Funding/ Newsletter/ Webseitenanalyse/ papierloses Gesundheitsamt/ elektronische Organisation der Hygienebelehrung/ Formularserver für Krankenhausbegehungen/ Webinare/ Gesundheitsförderung per SMS/ elektronische Auswertung von Todesbescheinigungen und Portallösung zur Innenraum-Schadstoffexposition sowie ein EDV-Thriller aus dem Gesundheitsamt abgerufen werden.
Veranstalter sind die Nordrheinische Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung, die Akademie für das Öffentliche Gesundheitswesen Düsseldorf und das Gesundheitsamt des Rhein-Kreises Neuss. Weitere Informationen sind auf dieser Webseite unter ->Fortbildung -> EDV-Forum -> EDV Forum 2014 oder untere der Webseite des Rheinischen Ärzteblattes erhältlich.

Grafik für den Zahnmedizinischen Dienst
19.01.2014: Der Grafik-Designer und Künstler Christoph Niemann hat eine ansprechende Arbeit verfasst, die auch für einen Kinder- und Jugendzahnärztlichen Dienst als Logo von Interesse sein könnte. Schauen Sie sich sein Werk doch einmal an.

Alternative zu Google
15.01.2014: Google wertet alles Suchanfragen spezifisch aus. DuckDuckGo dgagegen erlaubt eine völlig identitätsfreie Suche. Ein Vergleich lohnt sich auch für Gesundheitsämter.

Pandemie-Szenarien 2020
08.01.2014: Die Aktualisierung des regionalen Pandemie-Plans ist zur Hausaufgabe der Gesundheitsämter geworden. Nun gibt das Fraunhofer-Institut eine valide Hilfestellung.
Archiv des Jahres 2015
Qualitätssiegel für Webseiten
30.12.2015: Fachliche Qualität von medizinischen Webseiten steht hoch im Kurs. So bürgt beispielsweise afgis durch die Verleihung eines Siegels für hohe Verlässlichkeit von Gesundheitsinformationen einer medizinischen Homepage. In diesem Zusammenhang sei auch das kostenlose HON-Zertifikat und die Zertifizierungsinitiative der Stiftung Gesundheit genannt. Leider verfügt bisher kein Gesundheitsamt über ein entsprechendes Qualitätsmerkmal seines Webauftrittes.
  
Betriebliche Gesundheitsförderung
29.12.2015: ...das Deutsche Netzwerk informiert mit einem hervorragendem Relaunch seiner Seiten.

Neue Verwaltung
28.12.2015: Kongress mit Fachausstellung in Bonn im April.

Video zu Masern
27.12.2015: Masernvorbeugung im Landkreis Zwickau. Ein Video klärt auf.

Letzte Chance auf drei Büchergutscheine
17.12.2015: Der kostenlose und jederzeit wieder abbestellbare Newsletter des Gesundheitsamtes des Rhein-Kreises Neuss zählt beinahe 1000 Abonnenten. Um diese magische Grenze noch in diesem Jahr zu erreichen, verlost das Amt unter allen aktuellen Neuanmeldungen 3  Büchergutscheine und zwei Eintrittskarten zu einem Besuch von Schloß  Dyck. Anmeldung hier.

Übersetzung
15.12.2015: Der Märkische Kreis macht's vor. Ein Übersetzungstool transferriert sämtliche deutschen Texte auf Wunsch in über 90 Sprachen u. a. Igbo, Khmer, Yoruba oder Urdu.

Betriebliches Gesundheitsmanagement
12.12.15: Digitale betriebliche Gesundheitsförderung am Arbeiutsplatz mit dem Minipausen-Tool Froach.

Wegweiser Alter und Technik
11.12.15: Das Forschungszentzrum Informatik Karlsruhe entwickelt seit Jahren gute technische Lösungen für die ältere Generation. Einen Überblick gibt der Wegweiser Alter und Technik.

Die erfolgreichsten Internet-Verwaltungsdienstleistungen
06.12.2015: Nach Lebenslagen sortiert haben NEGZ und ISPRA (s.d.) die TOP 100 der Verwaltungsdienstleistungen für den Bürger vorgestellt.

Image-Trailer
04.12.2015: Einmal in eigener Sache: Der Image Trailer "Wir machen den Kreis" des Rhein-Kreises Neuss. Spitze!!!

Video zur Kindergesundheit
30.11.2015: Aufgeweckt - ein ansprechendes Stadtteilprojekt zur Gesundheitsförderung im Kindesalter im Rhein-Kreis Neuss.

Ausstellung
29.11.2015: Der Welt-AIDS-Tag ist immer wieder eine Herausforderung für die Gesundheitsämter. So geht das Gesundheitsamt Eichstätt mit dem Thema um.

Niemand ist eine Insel
28.11.2015: Niemand ist eine Insel - Big Data im ÖGD  - neue Veröffentlichung in der Zeitschrift "Der Eildienst" des Landkreistages aus der Feder des Autors dieses Projektes (Seiten 410-411).

Mensch Mikrobe
31.10.2015: Die App  zur Ausstellung "Mensch Mikrobe" der Deutschen Forschungsgemeinschaft bietet ein unterhaltsames und fundiertes Kompendium zum Thema Infektionsforschung.

Geokodierung
08.10.2015: Wer ist besser? Open Street Map oder Google? Für Gesundheitsämer ergeben sich hieraus wichtige Antworten.

Die ideale Kombination
06.10.2015: Besucher der Ausstellung "Schöne bunte Töne"  im Gesundheitsamt des Landkreises Oberspreewald-Lausitz können sich nach dem Kunstgenuss gegen Grippe impfen lassen. Eine gute Idee!

Erster QR-Code eines Gesundheitsamtes
03.10.2015: Die Amtsleiterin des Gesundheitsamtes des Landkreises Leipzig Dr. Silke Schäpling befindet sich nun auch mir eigenem QR-Code im Netz. Innovativ!

Gesundheitsinformationen
02.10.2015: Internet-Informationen zu Krankheitsbildern sind höchst unterschiedlich was Qualität, Aktualität und Verständlichkleit angeht. Das EBM-Netzwerk hat nun verbriefte Anweisungen hinterlegt, welche Standards Abhandlungen zur Gesundheit aufweisen sollten.

Terminhandel in Bürgerämtern
29.09.2015: Eine Online-Terminreservierung bieten   viele Gesundheitsämter - insbesondere für Hygienbelehrungen - an. Nun ist in Berlin eine schwunghafter Handel mit deratigen Terminen  entstanden. Ein Start-Up hat einen Algorithmus entwickelt, mit dem sich frei Termine ausloten und Bürgern an der Behörde vorbei anbieten lassen. Es kommt auch die Diskussion um gebührenpflichtige Premium-Leistungen für besonders günstige Termine wieder auf.

Meistgesuchte Erkrankungen
11.09.2015: Kennen Sie die meistgesuchte Erkrankung im Netz? Die Ärztezeitung klärt auf.

Auskunft über Suchergebnisse
03.09.2015: Das Gesundheitsamt Chemnitz bietet als erste Gesundheitsfachverwaltung in Deutschland eine Information über die Anzahl der Suchergebnisse an.

Hygienebelehrung
01.09.2015: ....per Video durch das Bundesinstitut für Risikobewertung. Eine gute Alternative für Gesundheitsämter.

Newsletter
30.08.2015: Der neue eÖGD-Newsletter ist versandt worden. Bei Interesse registrieren Sie sich bitte hier. Auch das Gesundheitsamt des Rhein-Kreises Neuss veröffentlicht eine regelmäßige Postille - übrigens an nahezu 1000 Abonnenten!

Big Data
20.08.2015: Hierzu gibt es in der November-Ausgabe des Eildienstes NRW eine Publikation des Autors dieses Webprojektes. Riesige Datenmengen sehen die Gesundheitsämter zum einen als Lieferant oder auch als Nutzer. Das Fraunhofer-Institut hat erst kürzlich eine Umfrage zur Open / Big Data-Nutzung veröffentlicht.

Digitale Akte im Gesundheitsamt
20.08.2015: Revisionssicher abgelegt werden im Gesundheitsamt des Kreises Borken alle Verfahrensakten.

Elektronische Reminder
19.08.2015 ....wären auch etwas für den ÖGD.

Präventionswegweiser
15.08.2015: Einen informativen Präventionswegweiser für Kinder und Jugendliche hat das Gesundheitsamt des Saale-Holzlandkreises veröffentlicht.

Gesundheitsserie
09.08.2015: Eine informative Serie zum Thema Gesundheit bietet das Gesundheitsamt Gera an. Hier findet man interessanterweise auch einen Beitrag zum Sehstress bei langer PC-Nutzung.

eGovernment-Monitor
05.08.2015: Welche behördlichen Internet-Anwendungen nutzt der Bürger   wirklich? Was hält er von Handy-Signaturen, De-Mail und digitalen Bürgerkonten? Der aktuelle eGovernment-Monitor gibt hier Auskunft. Die Erkenntnis für ein Gesundheitsamt: Öffnungszeiten, Kontaktdaten und Zuständigkeiten werden online am häufigsten nachgefragt. Hätten Sie's gewusst?.

eBook "Homepage erstellen"
22.07.2015: Dem wichtigen und immer wieder aktuellen Thema "Homepage erstellen" widmet sich eine Webseite und ein eBook von Dieter Fischer. Der Autor beschreibt kompetent, ausführlich und verständlich die unterschiedlichen Wege zu Konzept und Umsetzung einer Webseite. Mehr als empfehlenswert.  
App zum Arzt
18.07.2015: Eine wichtige App auch für den ÖGD, wobei noch alle Daten auf dem Smartphone verbleiben: AppzumArzt. Die Anwendung besitzt auch einen Überblick über die aktuellen FSME-Risikogebiete.

20 Jahre Ministerialkongress
01.07.2015: Der diesjährige Ministerialkongress von Bearing Point lädt zu hochkarätigen Beiträgen ein!

Ende der Antibiotika
27.06.2015: Am 23.06.2015 erschien das epochemachende Werk des Medizinjournalisten Rinke van den Brink mit dem Titel "Das Ende der Antibiotika". Das Buch erläutert u. a. die unterschiedlichen Verfahrensweise der Bekämpfung von Infektionskrankheiten in den Niederlanden und Deutschland. Wissenswertes spannend und anschaulich aufbereitet! Glückwunsch und viel Erfolg Herr van den Brink!

Kommunen in Social Media
15.06.2015: Welche Kommunen in den sozialen Medien besonders aktiv sind, zeigen die tagesaktuellen Rankings der Plattform Pluragraph auf.

Online-Dienste in Neuwied
06.06.2015: Das Kreisgesundheitsamt Neuwied führt neue Online-Dienste ein. Nun lässt sich auch die Hygienebelehrung im Internet buchen.

Responsive Design
31.05.2015: Dieser Ausdruck bezeichnet die Kompatibilität der Webseite Ihres Gesundheitsamtes mit der mobilen Nutzung auf Smartphones, iPads etc.. Testen Sie hier die entsprechende Tauglichkeit Ihres Amtes.

Arbeitsräume der Zukunft
27.05.2015 ...behandelt das Portal "Kommunal". Danach werden wir - also auch die Gesundheitsämter - uns zunehmend dem "Third Place" widmen müssen.

Sitemap
26.05.2015: Eine Sitemap für Ihre Gesundheitsamt lässt sich über Sitemaps erstellen.

DER Generator
25.05.2015: If this than that - kurz "Ifttt"   ist ein Skriptgenerator, der einfach zu bedienen ist. Aktionen im Netz lassen sich so hervorragend automatisieren. Beispiel: Informiere mich wenn es in einer Stunde regnet. Oder: Poste den auf der Facebook-Seite des Gesundheitsamtes angegebenen Link auch in Twitter.

Professionelle Web-Gestaltung
24.05.2015: Die Webseite eines Arztes muss ein Impressum und eine Datenschutzerklärung beinhalten.Hier bieten sogenannte Generatoren eine gute Hilfestellung.: Impressumgenerator / Deutsche Anwaltshotline / Ärztekammer / Stiftung Gesundheit / Datenschutzgenerator.

Fehler gefunden....?
23.05.2015 ....heißt es beim Gesundheitsamt des Wartburgkreises. Hier kann der Bürger auf wünschenswerte Änderungen des Textes oder Layouts der Webseite aufmerksam machen. Ein guter Service!

Watson
22.05.2015: ...ist ein von IBM entwickeltes modernes Diagnose und Therapiesystem. Sicher für Amtsärzte zurzeit noch nicht die erste Wahl - dennoch zukunftsweisend.

What's App - Amtsarztgruppe
09.05.2015: Bei "What's App" entsteht eine   Amtsarztgruppe. Interessenten bitte ich, sich beim Autor dieser Initiative zu melden. Entsprechende Mail an Dr. Dörr unter Aufnahme in Amtsarztgruppe.

Hygieneleitfaden
03.05.2015: In Kindertageseinrichtungen gewinnt das Thema Hygiene einen immer höherern Stellenwert. Das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg hat hierzu hervorragendes Infomaterial verfasst. Es  ist elektronisch kostenlos erhältlich.

"ÖGD und Internet
27.04.15: - Die wichtigsten Begriffe in der TAG-Cloud" lautete der Vortrag des Autors auf dem ÖGD-Kongress in Rostock. Hier läßt sich die neuartige PREZI-Präsentation noch einmal nachverfolgen. Beim Thieme-Verlag gibt es das Abstract. Und unter http://multimedia.rhein-kreis-neuss.de/gesundheit/A4-Beilage_%d6GD-Kongress.pdf das Poster zum Download.

Elektronisches Handbuch
26.04.15: Ein elektronisches Handbuch für den ÖGD  hat das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit entwickelt. Es wurde in Rostock auf dem Bundeskongress vorgestellt und erntete viel Lob.

ÖGD-Kongress
11.04.2015: Auf der Posterausstellung des ÖGD-Kongresses in Rostock war an Standort 10 die Tag-Cloud des Gesundheitsamtes des Rhein-Kreises Neuss zu sehen.

SORMAS
04.04.2015: Schon gehört? Das "Surveillance and Outbreak Response Management System" kurz SORMAS  ermöglicht eine mobile Echtzeit Datenübermittlung und -auswertung in   den westafrikanischen Ländern. Wir verdanken es dem Hemholtz-Zentrum für Infektionsforschung.

Medizinische Apps - eine Grauzone?
25.03.2015: Rund 55.000 medizinische Apps sind auf dem Markt. Die wenigsten hiervon jedoch zertifiziert und ohne CE-Kennzeichnung.

Buch-Neuerscheinung
18.03.2015: "Gesundheitsförderung durch den ÖGD" heißt das neue Fachbuch aus dem Huber-Verlag. Der Autor dieses Webprojektes ist hierbei mit einem Beitrag zu "Neue Medien in der präventiven Arbeit des ÖGD im Rhein-Kreis Neuss" vertreten. Herausgeber sind Dr. Joseph Kuhn und Martin Heyn.

Hygienekontrolleur-Forum in neuem Gewand
16.03.2015: Relaunch unter http://www.hygienekontrolleur.de ! Bravo!

Tag der Rückengesundheit
15.03.2015: Heute sind Erkrankungen der Wirbelsäule ein Thema In der Interviewreihe 12 x 12 des Gesundheitsamtes des Rhein-Kreises Neuss blicken Experten in die Zukunft. Herr Professor Jerosch bewertet beispielsweise Epidemiologie, Diagnostik und Therapie der Rückenleiden in 5 Jahren.

Webseitenkontrolle
12.03.2015: Watchcat benachrichtigt Sie, wenn Ihre bevorzugte Webseite aktualisiert wurde.

Reisemedizinischer Service für Gesundheitsämter
08.03.2015: MedPrä stellt ab sofort wichtige Reisemedizinische Inhalte kostenfrei ins Netz. dies betrifft vor allem die aktuellen Länderinformationen und die freiwilligen Leistungen der Krankenkassen hinsichtlich der Impfungen für das Ausland.

Geo-Web
02.03.2015: Im Main-Tauber-Kreis können Daten direkt im Feld mobil erfasst, auf dem Desktop weiter­verarbeitet und dann in einem Bürger-GIS der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden. So lassen sich beispielsweise die Standorte von Windrädern jederzeil bequem lokalisieren. Mehr hierzu liefert eine Meldung von eGovernment Computing.

Neues Logo
01.03.2015: Die MRSApp des EurSafetyHealthNet und Gesundheitsamtes des Rhein-Kreises Neuss trägt ein neues LOGO.

Gesundheitstipps
28.02.2015: ...gibt es beim Gesundheitsamt des Altenburger Landes. Mehrmals im Jahr wird eine "Volkskrankheit" erläutert.

Neue Datenbank
17.02.2015: Die Praxisdatenbank Gesundheitliche Chancengleichheit bietet die größte bundesweite Übersicht von Aktivitäten in der Gesundheitsförderung, die sich insbesondere an Menschen in schwieriger sozialer Lage richten. Derzeit macht eine Vielzahl an Angeboten ihre Arbeit auf diese Weise einer breiten Öffentlichkeit aus Praxis, Wissenschaft und Entscheidungsträgern sichtbar. Um die Online-Datenbank weiterhin als attraktives Angebot zu gestalten, wurde sie aktualisiert und erweitert und steht nun mit neuen Funktionen und vereinfachter Handhabung unter www.gesundheitliche-chancengleichheit.de/praxisdatenbank zur Verfügung.

eGovernment-Wettbewerb
16.02.2015: Auch für Gesundheitsämter mit ihren vielfältigen digitalen Innovationen interessant: der eGovernment-Wettbewerb 2015.

Grafik für die Präsentation
11.02.2015: Aus dem Bereich Infektiologie erhalten Sie hier grafische Abbildungen für Ihre Prezi- oder Power-Point Folien.

Online-Fortbildung
10.02.2015: In Zusammenarbeit mit der CompGroup  bietet die Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen Düsseldorf eine zertifizierte Online-Fortbildung für Ärzte zur Todesfeststellung an. Ansprechpartnerin ist Frau PD Dr. Hildegard Graß.

Schnittstellen
09.02.2015: Viele Gäste kamen am Mittwoch, den 4. Februar 2015, zur Eröffnung der Ausstellung „Schnittstellen“ in das Gesundheitsamt des Landkreises Oberspreewald-Lausitz

Hart im Wind
08.02.2015: Der diesjährige ÖGD-Kongress in Rostock beschäftigt sich   u. a. mit Impfungen, Präventionsketten, Umweltmedizin, Ausbruchsmanagement, Sozialpsychiatrie, Asylproblemen, Zahnmedizin etc.. Besonders nachgefragt dürfte der Science-Slam sein! Das Portal zur Anmeldung ist geöffnet.

Gesundheitsmobil
07.02.2015: Einen besonderen Service bietet das Gesundheitsmobil im Öffentlichen Gesundheitsdienst im Landkreis Nordwestmecklenburg an. Neugierig?

GIS
06.02.2015: Das Geodatenportal Nordwestmecklenburg zeigt die Trinkwasserschutzzonen und Standorte der ambulanten Pflegeeinrichtungen an.

Bürgerservice pur
05.02.2015: Das Gesundheitsamt der Mecklenburgischen Seenplatte bietet bei Einschulungsuntersuchungen einen Direkt-Export der Anschrift der Untersuchungsstelle in das eigene Adessbuch an.

Portrait des Fachdienstes Gesundheit des Landkreises Ludwigslust-Parchim
31.01.2015: Frau Dr. Siering stellt ihr Amt, den Fachdienst Gesundheit, in einer prägnanten Darstellung vor. Kompliment!

Newsletter
29.01.2015: Kostenlos. Umfassend. Aktuell: Der monatliche Newsletter zur Gesundheit im Rhein-Kreis Neuss. Er kann bei Frau Valeria Diewald bestellt werden.

Gesundheitstage
24.01.2105: Die rund hundert Gesundheitstage 2015 als Termine für's Smartphone bietet das Gesundheitsamt des Rhein-Kreises Neuss an.

Open Data
18.01.2015: Die Stadt Rostock und ihr Gesundheitsamt gehen voran. Im Vorfeld des ÖGD-Kongresses bieten sie ein lupenreines Open-Data-Portal - auch für den Verbraucher- und Gesundheitsbereich.

Blick in die Zukunft
16.01.2015: Thorsten Bullerdiek, Sprecher und Beigeordneter des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes, erläutert das Gesundheitswesen im Jahr 2050.

Image-Broschüre
15.01.2015: Neu: die Image-Broschüre des Gesundheitsamtes des Rhein-Kreises Neuss.

Gesundheitsämter in Mecklenburg-Vorpommern
10.01.2015: Im Vorfeld des ÖGD-Kongresses: In Mecklenburg - Vorpommern gibt es 8 Gesundheitsämter. Listen sind über das dortige Landesamt für Gesundheit und Soziales und die Landesfachstelle für Sexuelle Gesundheit und Familienplanung erhältlich.

Video mit Gebärdensprache
09.01.2015: Das Gesundheitsamt der Region Kassel weiß um die Belange behinderter Mitbürger. Barrierefreiheit wird dort groß geschrieben. Jetzt werden dort die Videos zur monatlichen Reihe "Gesundheit im  Gespräch" sogar mit Gebärdensprache hinterlegt.

Podcasts zur Sucht
03.01.2015: Prägnante kurze Hördateien zum Thema Sucht hält die Drogenbeauftragte der Bundesregierung vor. Auch Gesundheitsämter können auf diese Interviews mit Prominenten mit Namen "HiLight" verlinken und das eigene Angebot noch attraktiver gestalten.

Steven Jobs
02.01.2015: Eines der größten Genies der Computergeschichte war Steven Jobs. Über den streitbaren und exaltierten Apple-Chef existiert ein sehenswerter Film und eine noch bessere Biografie.

Barrierefreiheit
01.01.2015: Nirgendwo besser läßt sich der Unterschied zwischen einem normalen und barrierfreien Auftritt eines Gesundheitsamtes besser darstellen als im Rahmen der Webpräsenz des Schwalm-Eder-Kreises.
Archiv des Jahres 2016
Gesundheitskalender 2017 für Smartphone
24.12.2016: Die bundesweiten Gesundheitstage machen auf wichtige medizinische Themen wie Organspende, AIDS, Zahngesundheit oder Tuberkulose aufmerksam. Das Gesundheitsamt des Rhein-Kreises Neuss hat die entsprechenden nationalen und internationalen Gedenktage nun wieder   als elektronisches Verzeichnis für das iPhone zusammengestellt. Die Termine lassen sich nun unter https://goo.gl/ZRD7sc  bequem auf das Handy laden. Anschließend werden sie automatisiert in den persönlichen Kalender integriert. Rund 100 Termindaten zum Bereich Gesundheit stehen bereit.

Weihnachten 2016
18.12.2016: Hier ist sie, die Weihnachtsedition des Gesundheitsamtes der Rhein-Kreises Neuss.

Praktikumsbericht aus einem Gesundheitsamt....
02.12.2016: ....nachzulesen im Magazin Fokus.

Broschüre zu Infektionen in KITA
20.11.2016: Das Gesundheitsamt des Landkreises Ammerland hat einen interessanten Ratgeber für KITAs herausgegeben. Ziel ist die Vermeidung von übertragbaren Erkrankungen in den Einrichtungen.

Hygienebelehrung - die Synonyme
13.11.2016: Beim Umgang mit Lebensmitteln ist das Infektionsschutzgestz zu beachten: Gesundheitsämter bieten hierzu eine Informationsveranstaltung an. Das Gesundheitsamt des Landkreises Stendal benennt diese Dienstleistung mit allen gängigen Bezeichnungen: Gesundheitsbescheinigung (gewerbliche Tätigkeit), Belehrung nach Infektionsschutzgesetz, Lebensmittel – Unterrichtungsnachweis.     
Doktor Johannes
29.10.2016: Berechtigterweise erklärt Kollege Johannes Wimmer eine   gute Patientenkommunikation zu einem Schwerpunktthema der künftigen Medizin. Über seinen YouTube-Kanal hat er zahlreiche Beispiele für eine Übermittlung verständlicher Informationen zu unterschiedlichen Krankheitsbildern Iin Form von Kurzvideos ins Netz gestellt.

Der ÖGD im neuen Ärzte-Almanach
24.10.2016: Der neue Almanach deutschsprachiger Schriftsteller-Ärzte beinhaltet auch einen futuristischen Beitrag aus einem Gesundheitsamt. Titel: Besonnen statt beklommen!

Download informativer Materialien
23.10.2016 Bei digitalen Dienstleistungen ist der Fachbereich Gesundheit der Stadt Halle weit vorne. Besuchen Sie das entsprechende Formularportal.

Datenbank zur Resistenzsituation
20.10.2016: Antibiotic Stewardship steuert den Antibiotika-Einsatz im Krankenhaus. Eine Datenbank stellt nun als Open-Data Anwendung die Resistenz-Situation in der Region dar.

Impf-App
19.10.2016: Die Stiko-App des RKI informiert über die neuen Stiko-Richtlinien und enthält einen interaktiven Impf-Check.

Infektionssurveillance per Twitter
03.10.2016: Als Alternative zum herkömmlichen Meldewesen sind seit Jahren elektronische Mechanismen in der Diskussion. Nun existiert ein neues Forschungsprojekt, das mit Hilfe von Twitter Influenzawellen voraussagen kann.

GIS
02.10.2016: Das wohl umfassendste Geoportal  hält der Landkreis Trier-Saarburg vor. Der Bereich Gesundheit ist hier ebenfalls vertreteten. Der regionale Befall mit dem Eichenprozessionsspinner läßt sich dagegen im geographischen Informationssystem des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte abrufen.

QR-Code
30.09.2016: Noch lange nicht selbstverständlich: Der QR-Code zum schnelleren Auffinden von Informationen per Smartphone so wie bei Herrn Kollegen Bienert aus dem Gesundheitsamt des Rhein-Pfalz-Kreises.

SEO
29.9.2016: Webseiten von Gesundheitsämtern sollten gut auffindbar sein, also eine Priorisierung bei der Nutzung von Suchmaschinen erfahren. Die anzuwendende Technik heißt "Search Engine Optimization". Vier Dienste (On Page, Screaming Frog, Seobility, Sistrix) bieten kostenlose Lösungen an, den Stellenwert (im wahrsten Sinne des Wortes) der jeweiligen Webseite in Erfahrung zu bringen und Optimierungen vorzuschlagen.
 
Organigramm
28.09.2016: Hier ein konventionelles aber gutes Beispiel: das Gesundheitsamt des Rhein-Lahn-Kreises zeigt Struktur.

Hygienebelehrung und Terminservice
26.09.2016: Einen Online-Terminservice für Hygienebelehrungen hat das Gesundheitsamt des Kreises Neuwied umgesetzt.

Infektionsepidemioogie und Soziale Netzwerke
25.09.2016: Es funktioniert doch: Das Ausbruchgeschehen um eine kutane Leishmaniose in Israel wurde durch Facebook-Nutzung evident.

Flyer Schulärztlicher Dienst
24.09.2016: Der Flyer über den Schulärztlichen Dienst des Gesundheitsamtes des Landkreises Mainz-Bingen ist empfehlenswert.

Infektionskrankheiten
23.09.2016: Ein umfangreiches Arsenal an Merkblättern zu Infektionskrankheiten hat das Gesundheitsamt des Landkreises Kusel veröffentlicht.

SOPs
22.09.2016: Leitlinien und Direktiven lassen sich durch Flußdiagramme struckturieren. Creatly leistet dies kostenfrei.

What's App - Amtsarztgruppe
16.09.2016: Bei "What's App" existiert eine Amtsarztgruppe. Weitere Interessenten werden gebeten, sich beim Autor   dieser Initiative zu melden. Entsprechende Mail an Dr. Dörr unter Aufnahme in Amtsarztgruppe.

MEDICA
15.09.2016: Ein persönlicher Austausch zur   EDV-Situation im Gesundheitsamt wäre auf der bevorstehenden MEDICA in Düsseldorf möglich. Bei Interesse wählen Sie bitte Ihren Termin. Treffpunkt ist das Health IT Forum, Halle 15, Stand 15E48.

Newsletter (2)
14.09.2016: Das Gesundheitsamt des Rhein-Kreises Neuss veröffentlicht eine regelmäßige Postille. Jeden Monat können Sie hierüber gesundheitsrelevante Informationen erhalten. Natürlich kostenlos!

Newsletter
12.09.2016: Dieses Projekt gibt auch einen - natürlich kostenlosen -   Newsletter heraus, mit Sie über die neusten Entwicklungen im eHealth-Bereich 4 x im Jahr informiert werden. Bestellung hier ->.

Technologiegestütztes Lernen
31.08.2016: Die Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen Düsseldorf bietet allen EDV-Enthusiasten aus dem ÖGD eine besondere Informationsveranstaltung an: Am 29.09.2016 geht es dort um Blended Learning. Es sind noch Plätze frei.

Management - und Strategiekongress
24.07.2016: Der diesjährige Management- und Strategiekongress (MARA)  in Düsseldorf behandelt auch aktuelle EDV-Themen. Der Autor dieses Webprojektes trägt dort am 08. September um 16 Uhr vor. Thema: Die neue   Version der MRSApp des Verbundes OneHealth und des Rhein-Kreises Neuss.

Umwelt & Gesundheit
13.07.2016: ...unter diesem Titel startet das das Land Nordrhein-Westfalen MKULNV ein neues Internetportal. Die neuen Webseiten bieten Gesundheitsämtern aktuelle Informationen zu umweltmedizinischen Aspekten wie z.B. Verkehr, Schadstoffen in verbrauchernahen Produkten, Quecksilber oder auch Luftqualität in Innenräumen.

Hygienebelehrung - online inzwischen Standard
12.07.2016:Auch der Ortenaukreis hat sich für ein elektronisches Meldeverfahren entschieden. Die Erstbelehrung der Hygieneschulung gem. § 43 kann nunmehr im Netz gebucht werden.

Sonne und Gesundheit
11.07.2016: "Sonnen mit Verstand - statt Sonnenbrand" heißt eine lobenswerte Aufklärungsaktion im Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen.

IT-Portal
10.07.2016: Ein neues Digitalierungsportal für medizinische Leistungserbringer zeigt einen vielversprechenden Auftritt. Bald auch für Gesundheitsämter bzw. den ÖGD?

Klang meines Körpers
12.06.2016: Die neue Ausstellung im Gesundheitsamt Amberg-Sulzbach heißt "Der Klang meines Körpers" und informiert über Süchte bei Teenagern.

Online-Ranking der Kommunen
06.06.2016: Zum zweiten Mal hat die Landtagsfraktion "Die Grüne" einen Online-Check der kommunalen Gebietskörperschaften in NRW vorgelegt: Das Ranking sieht die Städte Bonn und Köln vorne. Noch interessanter sind die Best Practice-Beispiele. So ist bei der Stadt Witten eine Verlängerung des Schwerbehindertenausweises im Online-Verfahren möglich.

Stashcat
26.05.2016: What's App für Behörden heißt Stashcat!

Neues von Dr. Brähmer
19.04.2016: Dr. Brähmer ist zurück! Unbedingt ansehen.

Elektronische Infektionsmeldung
13.04.2016: Erstmalig realisiert in Bochum!

Die Aufgaben des ÖGD an der Basis
08.04.2016: ...am Beispiel des Giessener Gesundheitsamtes.

Lesarzt
31.03.2016: Noch nicht ausverkauft ;-): der Auftritt des Lesarztes am 11. Mai in Grevenbroich unter dem Titel "Rock 'til You Drop".

Plakat
19.03.2016: Hier einmal der Hinweis auf ein informatives Plakat. Der Sozialpsychiatrische Dienst des Gesundheitsamtes des Landkreises Bernkastel-Wittlich kündigt Außensprechstunden an.

Psychiatrische Selbsttests
06.03.2016: Ein umfassendes Informationspaket zu psychiatrischen   Erkarnkungen ist online.Psychenet bietet aber vor allem zahlreiche Selbsttests.

Gesundheitskalender
08.02.2016:Der neue Gesundheitskalender 2016 ist online. Auch in Papierform über gesundheitsamt@rhein-kreis-neuss.de kostenlos bestellbar!

Gesundheit am Arbeitsplatz
05.02.2016: Das Gesundheitsamt Bad Dürkheim und die dortige AOK kümmern sich aktiv um die Gesundheit der Mitarbeiter.

Fachportal Innenraumluft
26.01.2016: Das Fachportal Innenraumluft  steht in aktualisierter Form zur Verfügung. Das Portal enthält Informationen zu den 12 wichtigsten Stoffen, die in Innenräumen auftreten und Belastungen hervorrufen können (z. B. PCB, Schimmelpilze, Asbest). Es wurde insbesondere für die Leitungen und Träger öffentlicher Gebäude (z.B. Schulen, Kindertagesstätten) konzipiert, dient aber auch  den zuständigen Behörden als wichtige Erkenntnisquelle.

GovData
23.01.2016: In neume Gewand: das Big Data-Portal des Bundes mit über 300 Datensätzen zur Gesundheit.

Podcast
22.01.2016: Im Gesundheitskalender des Gesundheitsamtes des Rhein-Kreises Neuss steht im Januar das Thema Depression zur Diskussion. Podcast hier->.

MRE-Netwerk
21.01.2016: Der Kreis Akltenkirchen hat über Herrn Dr. Dörwaldt ein Netzwerk zur Bekämpfung multiresistenter Keime organisiert.

Internet als wichtiger Informationslieferant
09.01.2016: Der Trendmonitor der TK fördert es eindrucksvoll zu Tage: Der Bürger wünscht heute verstärkt, medizinische Informationen aus dem Internet zu erhalten. Auch die Terminreservierung - online - steht hoch im Kurs. Die Gesundheitsämter sind in beiden Bereichen sehr gut aufgestellt!

Materialien zur Seniorengesundheit
08.01.2016: Das Gesundheitsamt Leipzig bietet einen Koffer mit Schulungsmaterialien zur Seniorenarbeit an. "IN FORM MitMachBox" heißt das lobenswerte Projekt.

Wegweiser zum Gesundheitsamt
07.01.2016: Einen umfangreichen Wegweiser zu Gesundheitsfragen hat das Gesundheitsamt Dresden zusammengestellt.

Ausleihe von Gesundheitsmaterialien
03.01.2016: Das Gesundheitsamt Chemnitz verleiht Lärmampeln, Luftgüteampeln, Jugendfilme und Ausstellungen an interessierte Schulen.

eLearning-Tool für Beschäftigte
02.01.2016: Die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst übernehmen eine Schlüsselrolle, indem sie  sich zum Beispiel bewusst machen, wie sie  mit  stressigen Situationen  umgehen und ihre psychische Gesundheit aktiv stärken. Das eLearning-Tool  „Förderung Ihrer psychischen Gesundheit“ der Initiative "Neue Qualität der Arveit" unterstützt sie dabei.
from the maker of
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü